Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Zeitnahe Verbesserungen in der Pflege

„Mit dem jetzt verabschiedeten Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) wird spürbar und zeitnah die Situation in der Pflege für Pflegekräfte, Pflegebedürfte und Angehörige verbessert“, sagt Svenja Stadler. „Das Gesetz wird dafür sorgen, dass mehr Personal eingestellt wird, Pflege besser bezahlt wird und sich die Arbeitsbedingungen verbessern.“ Letztendlich habe die SPD im PpSG sogar mehr durchsetzen können als im Koalitionsvertrag vereinbart war. mehr...

 
 

Ein guter Etat für 2019

„Der Etat des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend reißt auch im kommenden Jahr die 10-Milliarden-Euro-Marke“, verkündet Svenja Stadler das Ergebnis der abschließenden Beratungen des Haushaltsausschusses. Insgesamt würden mehr als 95 Millionen Euro zusätzlich investiert, so Stadler, stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss.
mehr...

 
 

Bürgerdialog in Stelle

Zu bundespolitischen Themen steht die Abgeordnete Svenja Stadler am Donnerstag, 15. November 2018, um 19.30 Uhr im Gasthof "Zum Dorfkrug" in Stelle, Bei der Kirche 8, Rede und Antwort. Die Veranstaltung „Stadler im Gespräch“ steht allen Interessierten offen. Die Themen des Abends ergeben sich aus aktuellem Anlass und den Anliegen der Gäste. mehr...

 
 

Bürgerdialog in Handeloh

Zu bundespolitischen Themen steht die Abgeordnete Svenja Stadler am Donnerstag, 25. Oktober 2018, um 19.30 Uhr im Hotel Fuchs in Handeloh, Hauptstraße 35, Rede und Antwort. Die Veranstaltung „Stadler im Gespräch“ steht allen Interessierten offen. Die Themen des Abends ergeben sich aus aktuellem Anlass und den Anliegen der Gäste. mehr...

 
 

Austausch über Arbeitszeitpolitik

„Moderne Arbeitszeitpolitik muss unterschiedliche Interessen ins Gleichgewicht bringen“, sagte Svenja Stadler jetzt anlässlich der Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag. Unter den 270 Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland waren auch Gäste aus dem Landkreis Harburg sowie dem angrenzenden Landkreis Lüneburg, die über die Abgeordnete eine Einladung der Fraktion erhalten hatten. mehr...