Zum Inhalt springen
Bpa-gruppe Svenja Stadler Oktober
Die Reisegruppe mit der Abgeordneten Svenja Stadler im Paul-Löbe-Haus Foto: Bundesregierung/Atelier Schneider

6. Oktober 2014: Im "Tränenpalast" und beim Auswärtigen Amt - Reisegruppe besucht das politische Berlin

Nach der Ankunft in Berlin und einem stärkenden Mittagessen startete das Programm der Informationsfahrt für politisch Interessierte (so die korrekte Bezeichnung der vom Bundespresseamt (BPA) finanzierten Fahrten) für die rund 50-köpfige Reisegruppe aus dem Landkreis Harburg mit einer ausführlichen Stadtrundfahrt und dem Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer.

Zwei Tage später zum Abschluss der Fahrt traf die Gruppe im Paul-Löbe-Haus auf Svenja Stadler, die einladende Abgeordnete aus dem Wahlkreis. „Ich mag diese Zusammenkünfte mit Bürgerinnen und Bürgern aus der Heimatregion“, so Stadler. „Die Neugier auf meine politische Arbeit im Bundestag und die Arbeit der Bundesregierung im Allgemeinen ist dann regelrecht zu spüren.“

Weitere Stationen der BPA-Fahrt vom 30. September bis 2. Oktober 2014, an der unter anderem eine kleine Gruppe des Kinderschutzbundes Harburg-Land teilnahm, waren das Auswärtige Amt, das Haus der Wannseekonferenz, die Dauerausstellung im „Tränenpalast“ und – obligatorisch – der Reichstag.

Auch im kommenden Jahr wird Svenja Stadler wieder zu BPA-Fahrten einladen (voraussichtlich zwei). Die Teilnehmer sollten mindestens 16 Jahre alt und politisch interessiert sein sowie aus dem Landkreis Harburg kommen. Anmeldungen bitte an das Wahlkreisbüro in Winsen, Telefon (0 41 71) 6 92 90 90, svenja.stadler@bundestag.de. Pro Anmeldung bitte nur zwei bis vier Personen. Das BPA übernimmt die Kosten für Hin- und Rückfahrt, Verpflegung vor Ort und Übernachtung im Doppelzimmer.

Vorherige Meldung: Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Fraktion

Nächste Meldung: Fracking-Gesetz: "Wir fordern eine zügige Vorlage des Entwurfs"

Alle Meldungen