Zum Inhalt springen
Jugendzentrum Winsen Foto: Büro Stadler

16. Dezember 2022: 2,79 Millionen Euro für ein modernes Jugendzentrum in Winsen

Zum Jahresende noch eine gute Nachricht für die Stadt Winsen aus dem Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages: Der Bund beteiligt sich am Neubau eines modernen Jugendzentrums in Winsen.

Mit 2,79 Millionen Euro beteiligt sich der Bund an der Finanzierung eines modernen, vielfältigen, barrierefreien und klimaneutralen Jugendzentrums an der Luhe. „Ich freue mich, dass wir diese Gelder zur Verfügung stellen können und Winsen nun in die konkreten Planungen einsteigen kann“, sagt SPD-Haushälterin Svenja Stadler, die sich für die Förderung stark gemacht hatte.

Mit einem Gesamtprojektvolumen von 6,2 Millionen Euro will die Luhestadt das alte Winsener Jugendzentrum durch einen Neubau an anderer Stelle ersetzen. Laut Beschreibung der Stadt ist ein Zentrum für alle Kinder und Jugendlichen geplant, mit dem Ziel, sprachliche, interkulturelle und soziale Barrieren abzubauen und Gleichstellung zu fördern. Der Bundeszuschuss stammt aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“.

Vorherige Meldung: Drei Tage im politischen Berlin

Nächste Meldung: Das ist neu in 2023

Alle Meldungen