Zum Inhalt springen

DAFÜR TRETE ICH AN:

ZUSAMMENHALT, DER MEHR MÖGLICH MACHT.

Ich möchte den sozialen Zusammenhalt weiter fördern. Kultur und Ehrenamt halten den Landkreis Harburg zusammen. Von den Freiwilligen Feuerwehren über die Jugendbeiräte, die Sportvereine bis hin zu den Kulturstätten. Mein klares Ziel bleibt es, die vielen ehrenamtlichen Initiativen und Vereine zu erhalten, ihnen ihre Arbeit durch Entbürokratisierung zu erleichtern und mich weiterhin für Bundesfördermittel in Berlin starkzumachen.

BESTE GESUNDHEIT UND VERSORGUNG FÜR ALLE.

Ich kämpfe für ein solidarisches Gesundheits- und Pflegesystem, in dem Starke für Schwache und Gesunde für Kranke einstehen. Die Zweiklassengesellschaft im Gesundheitssystem muss abgeschafft und eine Bürgerversicherung eingeführt werden. Darüber hinaus braucht es bessere Arbeitsbedingungen und vernünftige Löhne in der Pflege. Die beste Versorgungsqualität ohne Profitinteressen ist für alle möglich, wenn sie in den Händen gemeinnütziger und öffentlicher Träger liegt.

WOHNRAUM FÜR DIE MENSCHEN, NICHT FÜR DEN MARKT.

Ich setze mich für bezahlbaren Wohnraum ein, den sich alle leisten können. Um im Landkreis Harburg sozialen Wohnraum zu erhalten und neuen zu schaffen, braucht es wirksame kommunale Wohnungsbaugesellschaften sowie genossenschaftliches Bauen. Zudem muss der Wohnungsmarkt durch qualifizierte, staatliche und bundesweite Mietspiegel, ein Immobilienregister und eine Wohnungslosenstatistik reguliert werden.

MODERNE INFRASTRUKTUR VON BREITBAND BIS BUS UND BAHN.

Ich möchte die Weichen für eine umfassende Mobilitätswende im Landkreis Harburg stellen. Mobilität muss nachhaltig, bezahlbar, barrierefrei und verlässlich sein. Dazu braucht es gleiche Digitalstrukturen im ganzen Land, auch der Anschluss beim ÖPNV muss verbessert und die Infrastruktur für den Fahrradverkehr ausgebaut werden.