Nachrichten

Auswahl
 

Bei Bruno Bock in Marschacht

Mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Bruno Bock Chemische Fabrik GmbH & Co. KG in Marschacht einer der größten Arbeitgeber in der Elbmarsch. Geschäftsführer Dr. Detlef Schmidt und Personalchef Dirk Hartung empfingen Svenja Stadler zu einem Besuch auf dem Werksgelände. mehr...

 
 

Bundesmittel machen es möglich: Dritte Betreuungskraft für Krippen in Niedersachsen

„Im Rahmen der Einigung der Regierungsfraktionen über die Bildungsfinanzierung sind nun Bundesmittel für Niedersachsen frei geworden“, berichtet die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler. Damit setzt die SPD-Landesregierung eine Maßnahme um, die schon lange auf ihrer Agenda steht: die dritte Betreuungskraft in Krippen. Ab 2015 kann diese nun finanziert werden. mehr...

 
Bpa-gruppe Mai 2014
 

Reisegruppe besucht das politische Berlin

48 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Harburg nahmen jetzt an einer dreitägigen Berlinfahrt teil, zu der die SPD-Bundestagsageordnete Svenja Stadler eingeladen hatte. Die vom Bundespresseamt (BPA) organisierte Informationsfahrt für politisch Interessierte führte die Reisegruppe neben dem obligatorischen Bundestagsbesuch unter anderem ins Bundesarbeitsministerium, zu einer Führung durch die Willy-Brandt-Stiftung sowie ins Dokumentationszentrum Topografie des Terrors. mehr...

 
 

SPD-Bundestagsfraktion informiert am 27. Mai in Meckelfeld zum Rentenpaket

Rente mit 63, Mütterrente, Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente und bei Reha-Leistungen - das neue Rentenpaket bietet einige Neuerungen und wirft in der Bevölkerung viele Fragen auf. Zu dem Thema informieren am Dienstag, 27. Mai 2014, von 19 bis 21 Uhr im Helbach-Haus in Seevetal-Meckelfeld (Bürgermeister-Heitmann-Straße 34) der SPD-Rentenexperte Dr. Matthias Bartke und die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler. mehr...

 
 

Bundesfreiwilligendienst sichern - Kürzungen beim Freiwilligen Sozialen Jahr verhindern

Die Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und dem SPD geführten Familienministerium trägt Früchte: Der angekündigte Einstellungsstopp beim Bundesfreiwilligendienst (BFD) konnte abgewendet werden. Ein Fehler bei der Berechnung der BFD-Platzkontingente durch das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) hatte eine Lücke von 20 Millionen Euro im laufenden Haushalt zur Folge.
mehr...

 
 

Erweitertes Führungszeugnis für Ehrenamtliche ist Teil eines umfassenden Kinderschutzes

Anlässlich der ersten Sitzung der öffentlichen AG Bürgerschaftliches Engagement der SPD-Fraktion kritisierten Vertreter der Zivilgesellschaft die Einführung des erweiterten Führungszeugnisses. Der Paragraf 72a SGB VIII alleine reiche nicht aus, um Kinder vor sexualisierter Gewalt zu schützen. Die SPD-Fraktion nimmt diese Bedenken ernst und setzt auch in Zukunft auf den Dialog mit den Verbänden. mehr...