Nachrichten

Auswahl
 

Sterbehilfe-Diskussion mit Dr. Eva Högl

In diesem Herbst stimmt der Bundestag über vier fraktionsübergreifende Gesetzentwürfe zur Sterbebegleitung ab. Dr. Eva Högl, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, wird den von ihr mitgetragenen Entwurf auf Einladung von Svenja Stadler am Donnerstag, 8. Oktober 2015, um 19 Uhr im Marstall in Winsen, Schlossplatz 11, vorstellen und erläutern. „Im Anschluss an den Vortrag von Eva Högl haben die Gäste die Möglichkeit zur Diskussion mit uns“, so Stadler. mehr...

 
Neuerzusammenhalt
 

„Gleichwertige Lebensverhältnisse schaffen“

Wie können gleichwertige Lebensverhältnisse und eine gute öffentliche Daseinsvorsorge gewährleistet werden? Über diese Frage diskutierten jetzt rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer Auftaktveranstaltung zum Projekt #NeuerZusammenhalt der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin.
"Kommunen, Handwerks- und Wirtschaftsunternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger sind nun aufgerufen, sich am Dialogprozess zu beteiligen", sagt Svenja Stadler, stellvertretende Leiterin des Projekts #NeuerZusammenhalt. mehr...

 
Svenja Stadler 02
 

"Wir verbessern das Krankenhausstrukturgesetz"

Die SPD-Bundestagsfraktion sei sich der schwierigen Situation vieler Krankenhäuser bewusst, betont Svenja Stadler mit Blick auf die aktuellen, auch im Landkreis Harburg stattfindenden Protestaktionen gegen das anstehende Krankenhausstrukturgesetz. „Wir nehmen die Sorgen und Anfragen der Kliniken sehr ernst. In den parlamentarischen Beratungen setzen wir uns daher dafür ein, den Gesetzesentwurf an entscheidenden Stellen zu verbessern." mehr...

 
Livestream Zukunftsgespraech
 

Projekt Zukunft - #NeueGerechtigkeit

Was können wir tun, um gleichwertige Lebensverhältnisse und eine gute öffentliche Daseinsvorsorge (Nahverkehr, Gesundheit, Bildung, Kultur) in allen Regionen Deutschlands zu gewährleisten? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Projekt Zukunft #NeueGerechtigkeit der SPD- Bundestagsfraktion. Die Auftaktkonferenz dazu gibt es am Montag, 21. September 2015, ab 18 Uhr per Livestream im Internet. Es kann online mitdiskutiert werden! mehr...

 
150915 L _hmann Burgseevetal
 

Bundesverkehrswegeplan und Dialogforum

Über „Die Zukunft der Verkehrsnetze“ informierte jetzt Kirsten Lühmann, verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, vor rund 50 Gästen in der Burg Seevetal in Hittfeld. Auf Einladung von Svenja Stadler sprach Lühmann über die Verantwortung des Staates in Sachen Nahverkehr („Nahverkehr ist Daseinsvorsorge“) und dessen Finanzierungsmöglichkeiten sowie über das Procedere der Projektaufstellungen im Bundesverkehrswegeplan. mehr...

 
 Dm39786 Foto: _dm39786
 

"Als gesamtstaatliche Aufgabe begreifen"

„Die Versorgung von Flüchtlingen muss als gesamtstaatliche Aufgabe begriffen werden“, sagt Svenja Stadler. Der Bund dürfe die Kommunen nicht allein lassen. Flüchtlingspolitik erfordere eine realistische Auseinandersetzung mit der Thematik und ein dementsprechendes Handeln. „Das heißt für mich, menschenwürdiges Leben in der Bundesrepublik für alle zu gewährleisten und die durch die Migrationsbewegungen entstandenen Potenziale zu nutzen.“ mehr...

 
 

Modellprogramm "KitaPlus" gestartet

„Immer mehr Eltern sind heute darauf angewiesen, dass die Betreuung ihrer Kinder flexibler geregelt werden kann als das bisher an vielen Stellen möglich ist“, erklärt die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD). Deshalb wolle sie ausdrücklich auf das jetzt vom Bundesfamilienministerium unter der Federführung von Ministerin Manuela Schwesig gestartete Modellprogramm „KitaPlus“ hinweisen. mehr...

 
Svenja Stadler 02
 

"Flüchtlinge schützen - Rassismus ächten"

In Berlin wurde jetzt der Aufruf "Flüchtlinge schützen - Rassismus ächten - Naziterror bekämpfen" vorgestellt. "Ich unterstütze diesen Aufruf ausdrücklich. Diesen Aufruf haben neben mir noch 180 weitere Bundestagsabgeordnete unterschrieben. Damit wollen wir deutlich machen, dass Angriffe auf Menschen, die vor Krieg und Elend fliehen, Straftaten gegen Leib und Leben von Einzelnen sind und natürlich auch einen Anschlag auf den demokratischen und sozialen Rechtsstaat darstellen", so Svenja Stadler. mehr...

 
Unbenannt
 

Nachbarschaftskampagne im Landkreis Harburg

Wie gewinnt man Menschen für Politik? Wie schafft man es, dass sie sich eingebunden und mitgenommen fühlen? Die diesjährige Nachbarschaftskampagne der SPD im Landkreis Harburg suchte den direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern, fragte nach Vorstellungen und Wünschen und lud zu gemeinsamen Aktionen ein. Ein kurzer Film gibt ein paar Einblicke in die Kampagne. mehr...