Nachrichten

Auswahl
 

"Eine große sozialpolitische Reform"

Der jetzt vom Bundeskabinett verabschiedete Entwurf des Bundesteilhabegesetzes macht den Weg frei für mehr Gleichberechtigung, Teilhabe und Selbstbeteiligung von Menschen mit Behinderungen. „Das Gesetz ist eine der großen sozialpolitischen Reformen in dieser Legislaturperiode“, sagt Svenja Stadler. „Erfreulich ist, dass der Kabinettsentwurf von heute gegenüber dem Referentenentwurf aus dem April noch einmal zahlreiche Verbesserungen enthält.“
mehr...

 
 

Frackingverbot: Genehmigungen verhindern!

Gut ein Jahr lagen die Gesetzentwürfe zur Regulierung des Fracking und der Erdgasförderung auf Eis. Jetzt haben sich die Koalitionsfraktionen geeinigt und beschließen kommenden Freitag im Bundestag unter anderem ein Verbot von unkonventionellem Fracking – dem Bohren nach Gas und Öl in Schiefergestein. Dazu Svenja Stadler: „Diese Einigung ist überfällig. Fracking, wie wir es zum Beispiel aus den USA kennen, wird es also in Deutschland nicht geben.“ mehr...

 
 

Wenn Buchholz die Mietpreisbremse tritt

Auf Einladung von Svenja Stadler informiert Bundestags- und Parteikollege Dennis Rohde am Dienstag, 28. Juni 2016, um 19 Uhr in der Kantine des Rathauses Buchholz, Rathausstraße 1, über die Mietpreisbremse. „Voraussichtlich im kommenden Herbst wird die Niedersächsische Landesregierung für die Stadt Buchholz eine Verordnung zur Einführung der Mietpreisbremse erlassen“, so Stadler. mehr...

 
 

Jugendaustausch mit den USA

„Ich habe eine tolle Zeit genossen und werde die Erinnerungen auf ewig mit mir tragen“, schreibt Lasse Petersen (17), dessen Austauschjahr im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) gerade zu Ende geht an seine Patin Svenja Stadler. Seit über 30 Jahren fördern Deutscher Bundestag und US-Kongress den Jugendaustausch zwischen Deutschland und den USA. Im Rahmen des PPP erhalten deutsche und amerikanische Jugendliche Vollstipendien für ein Austauschjahr im jeweils anderen Land. mehr...

 
 

Experten diskutierten über Flüchtlingspolitik

„Nachhaltige Diplomatie ist die einzige Möglichkeit, die wir haben, um gegen die akuten Fluchtursachen etwas zu tun“, sagte Rolf Mützenich, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion für Außenpolitik, Verteidigung und Menschenrechte, jetzt auf einer Podiumsdiskussion der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) vor rund 50 Gästen in Winsen. Es gebe kein anderes Instrument, um Regionen langfristig zu befrieden und Staaten zur Achtung von Menschenrechten zu bewegen. mehr...

 
 

Zeit für Engagement

Die Arbeitsgruppe Bürgerschaftliches Engagement der SPD-Bundestagsfraktion hat ein Positionspapier zur Förderung des Engagements veröffentlicht. Darauf weist Svenja Stadler, Sprecherin der AG, jetzt hin: "Wir wollen mehr Freiräume für Berufstätige schaffen, engagierte Unternehmen unterstützen und für bessere gesetzliche Voraussetzungen sorgen." Nicht zuletzt sollte in Schulen und während der Ausbildung möglichst früh auf die Möglichkeiten von Beteiligung und Engagement hingewiesen werden. mehr...

 
 

Flucht - das geht uns alle an!

Über die Nachhaltigkeit internationaler Flüchtlingspolitik diskutieren am Mittwoch, 8. Juni, um 19 Uhr im Winsener Marstall auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES): Dr. Rolf Mützenich, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion für die Bereich Außenpolitik, Verteidigung und Menschenrechte, Felix Eikenberg vom Referat Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika der FES, Markus Kalmbach, Pastor in Winsen, und Svenja Stadler.
mehr...

 
 

Mehr Geld für Sprach- und Integrationslehrkräfte

Lehrkräften in Sprach- und Integrationskursen ist ab sofort eine Mindestvergütung von 35 Euro pro Stunde sichergestellt. Das setzte die SPD jetzt im Haushaltsausschuss des Bundestages durch. „Die Lehrkräfte in den Sprach- und Integrationskursen leisten einen elementaren Beitrag zum Gelingen der Integration von Flüchtlingen“, kommentiert Svenja Stadler den Beschluss. „Nur wenn wir sie angemessen bezahlen, werden wir ausreichend Personal bekommen.“ mehr...