Ausschüsse

Ein Sitzungssaal im Paul-Löbe-Haus -  © DBT/Katrin Neuhauser
 

Ein Sitzungssaal im Paul-Löbe-Haus - © DBT/Katrin Neuhauser

Ein Großteil der parlamentarischen Arbeit des Deutschen Bundestages findet in den Ausschüssen statt, die auf Beschluss des Bundestages für die Dauer der gesamten Wahlperiode gebildet werden. In den Ausschüssen konzentrieren sich die Abgeordneten auf ein Teilgebiet der Politik. Sie beraten alle dazugehörigen Gesetze vor der Beschlussfassung und versuchen, bereits im Ausschuss einen mehrheitsfähigen Kompromiss zu finden.

Svenja Stadler ist Mitglied in folgenden Ausschüssen

 

Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche (ordentliches Mitglied)


Auch wenn meist verkürzt vom Familienausschuss gesprochen wird, beschäftigt sich dieser mit vielen unterschiedlichen gesellschaftspolitisch relevanten Themen und Gruppen: Von der Stärkung von Familien sowie Kindern und Jugendlichen über die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Gleichstellung von Frauen und Männern wird genauso behandelt, wie die Freiwilligendiensten oder Fragen der Demokratiebildung. Als „Querschnittsausschuss“ berührt der Familienausschuss die verschiedensten Politikfelder. Als Mitglied beschäftigt sich Svenja Stadler insbesondere mit dem Bereich der Neuen Medien, der europäische Frauen- und Gleichstellungspolitik, der Jugendpolitik sowie allen Aspekten rund um die Themen Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft.

  
Tagesordnungen des Ausschusses
Informationen aus der Arbeitsgruppe


Unterausschuss für Bürgerschaftliches Engagement (Ordentliches Mitglied und Obfrau der SPD-Fraktion)
 

Bürgerschaftliches Engagement und eine solidarische Bürgergesellschaft sind unverzichtbare Grundlagen einer lebendigen und widerstandsfähigen Demokratie. Unsere Demokratie lebt davon, dass sich Bürgerinnen und Bürger engagieren, Verantwortung füreinander übernehmen und gesellschaftlichen Zusammenhalt schaffen. Rund 23 Millionen Menschen sind in Deutschland bürgerschaftlich engagiert – der Unterausschuss hat das Ziel diese Menschen zu unterstützen und bestmögliche Rahmenbedingungen für ihr Engagement zu schaffen. Erstmalig eingerichtet 2003, um unter anderem die Umsetzung der Beschlüsse der Enquete-Kommission „Zukunft des Bürgerschaftliches Engagements“ zu überwachen und voranzutreiben, ist der Unterausschuss inzwischen zu einer festen Institution geworden.
Als Obfrau der SPD-Fraktion ist Svenja Stadler für die Abstimmung der Tagesordnungen mit den Vertretern der anderen Fraktionen verantwortlich und in die Planung der Beratungen eingebunden.


Tagesordnungen des Unterausschusses
Informationen aus der Arbeitsgruppe


Ausschuss für Arbeit und Soziales (stellvertretendes Mitglied)


Erwerbsarbeit und soziale Sicherung - das sind kurz und knapp die Bereiche, die der Ausschuss für Arbeit und Soziales behandelt. Diese Bereiche haben es allerdings in sich. Ob es um Aspekte der Arbeitsmarktpolitik oder um die sozialen Sicherungssysteme wie die Rentenversicherung geht: Praktisch jeder Bürger ist von den hier behandelten Gesetzentwürfen betroffen. Es besteht ein großer Diskussionsbedarf über die Weiterentwicklung der Sozialsysteme und der Arbeitsmarktpolitik sowie darüber, wie für jeden Menschen gesellschaftliche Teilhabe sichergestellt und die Schere zwischen Arm und Reich wieder geschlossen werden kann. Umso wichtiger ist die Arbeit dieses Ausschusses für die Zukunft und die Gestaltung des Sozialen.
 

Tagesordnungen des Ausschusses
Informationen aus der Arbeitsgruppe


Ausschuss für Digitale Agenda (stellvertretendes Mitglied)


Erstmals hat der Deutsche  Bundestag in dieser Legislaturperiode einen Ausschuss für „Digitale Agenda“ eingerichtet, der sich mit Fragen der Netzpolitik und der digitalen Infrastruktur auseinandersetzt. Mit der Einsetzung dieses Ausschusses konnte die Digitalisierungs- und Netzpolitik sichtbar im Parlament verankert werden. Die  Digitalisierung und Vernetzung unserer Gesellschaft geht mit weitreichenden Veränderungen in allen Bereichen einher. Die politische Gestaltung der digitalen Gesellschaft bildet einen Schwerpunkt der neuen Legislaturperiode. Die Stichworte Digitalisierung und Vernetzung ziehen sich wie ein roter Faden durch den Koalitionsvertrag der Großen Koalition. Der neue Querschnittsausschuss Internet und Digitale Agenda wird die politische Gestaltung der digitalen Gesellschaft sowie die Umsetzung der digitale Agenda der Bundesregierung bündeln und voran bringen.


Tagesordnung des Ausschusses
Informationen aus der Arbeitsgruppe
Netzpolitik-Blog der SPD-Bundestagsfraktion